Modellierung leicht gemacht mit camos Develop

Bringen Sie Ihr Produktwissen einfach und zuverlässig dorthin wo es den größten Wert entfaltet: zum Kunden. Über den gesamten Lifecycle!

Wenn ein Vertriebsmitarbeiter mit einer CPQ-Lösung das perfekte Produkt für seinen Kunden konfiguriert, wurde vorher bereits eine Menge geleistet. Das umfangreiche Wissen über die komplexen und modular aufgebauten Produkte musste beschrieben werden - Produktstrukturen wurden definiert, Komponenten und Merkmale spezifiziert, Konfigurationsregeln formuliert.

Das ist nicht nur eine erfolgskritische, sondern auch eine enorm anspruchsvolle Aufgabe. Und sie endet nie - schließlich entwickeln Unternehmen bestehende Produkte stetig weiter und arbeiten kontinuierlich an Innovationen. Damit die Neuentwicklungen schnell vom Vertrieb den Kunden angeboten werden können, ist eine zügige Abbildung der Produktmodelle im Konfigurator erforderlich.

camos Develop ist das für die camos CPQ-Lösung maßgeschneiderte All-in-One Werkzeug. Über eine benutzerfreundliche Oberfläche sind alle benötigten Funktionen verfügbar: vom Aufbau des Produktmodells über die Anpassung und Erweiterung der CPQ-Software bis hin zum Application Lifecycle Management.

Von der Entwicklung bis zum Betrieb – Lösungen aus einem Guß

camos Develop ist die objektorientierte Modellierungsumgebung von camos CPQ. Sie unterstützt die für die Modellierung verantwortlichen Mitarbeiter dabei, Produkt- und Beziehungswissen aufzubauen und kontinuierlich zu pflegen. Programmierkenntnisse sind dafür nicht erforderlich, weil sich selbst sehr komplexes Beziehungswissen über eine grafische Oberfläche abbilden und weiterentwickeln lässt.
Beziehungen zwischen Produktkomponenten und Produktmerkmalen werden mit Hilfe von Strukturen, Constraints, Regeln oder Entscheidungstabellen beschrieben. Durch Bewertungen in den Regeln können im Konfigurator Empfehlungen für bestimmte Auswahlen gegeben werden. Bei umfassenden Produktmodellen können mehrere Mitarbeiter problemlos zusammenarbeiten, um so schnell einen finalen Stand zu erreichen.

Der besondere Clou bei der Modellierung mit camos Develop: Wissensbasiselemente werden in einem objektorientierten Klassensystem hinterlegt. Damit kann für Merkmale, Regeln und alle anderen Objekte das Prinzip der Vererbung genutzt werden, wodurch gerade komplexe Wissensbasen reduziert und vereinfacht werden. Sie können somit wesentlich leichter gepflegt und erweitert werden.

Ein Bibliothekskonzept und die Möglichkeit, dynamisch zur Laufzeit Wissensbasen nachzuladen, ermöglichen einen modularen Aufbau der Produktwissensbasen. Deren Aufbau, Test und Verteilung kann damit unabhängig voneinander vorgenommen werden.

Als Bestandteil von camos Develop ermöglicht es der camos UI-Designer schnell und ebenfalls ohne Programmierkenntnisse Benutzeroberflächen für den Produktkonfigurator zu entwickeln. Das Design der UIs ist dabei vollständig von den Wissensbasen entkoppelt und wird nach unternehmensspezifischen Designrichtlinien festgelegt. Somit können vom Modellierer sämtliche Anforderungen an eine perfekte User Experience erfüllt werden. Vorteilhaft ist dabei auch, dass Oberflächen für unterschiedliche Endgeräte oder Benutzergruppen vom Modellierer erstellt werden können. Ein Responsive Design wird bereits im Standard unterstützt.

Die in camos Develop integrierten Testtools mit vielfältigen Analyse- und Profiling-Möglichkeiten erlauben eine unmittelbare, zielgerichtete Fehlersuche und Laufzeitoptimierungen. Mit dem camos TestCenter können Wissensbasis-Releases automatisierten Tests unterzogen werden.

camos Translate unterstützt die Übersetzung von Texten in beliebige Sprachen, die in Benutzeroberflächen und Ergebnis verwendet werden. Dabei werden sämtliche Begriffe und Textpassagen exportiert und können unabhängig von der Anwendung übersetzt werden. Da camos CPQ auf Unicode basiert, können sämtliche gängigen Alphabete dargestellt werden. So erleichtert camos Translate den internationalen Einsatz der CPQ-Lösung. Gerade für Unternehmen mit einer global verteilten Vertriebsorganisation ist das ein erheblicher Vorteil:

  • Übersetzung von Benutzeroberflächen und Ergebnistexten in beliebige Sprachen
  • Automatische Auswahl aller zu übersetzenden Begriffe und Phrasen aus der Wissensbasis
  • Darstellung der zu übersetzenden Phrasen in übersichtlichen Tabellen
  • Übersetzungen unabhängig von der Pflege der Wissensbasis
  • Parallele Bearbeitung von mehreren Übersetzern an verschiedenen Orten
  • Kontrolle über noch nicht übersetzte Textpassagen
  • Automatische Übernahme von häufig verwendeten Phrasen aus Wörterbüchern

Mit dem camos Document Designer legt der Modellierer Inhalt und Gestaltung der Angebotsdokumente fest. Er wendet dabei die zuvor im Rahmen des Corporate Designs erstellten Gestaltungselemente an, die im Document Designer zur Verfügung gestellt werden. Der Aufbau der Dokumente erfolgt über die Benutzeroberfläche. Das Ergebnis sind Angebotsdokumente, die optimal auf Ihr Unternehmen abgestimmt sind und inhaltlich die zuvor konfigurierten Lösungen perfekt beschreiben.

Der Aufbau des Produktmodells, die Beschreibung des Produktwissens und die Definition der Masken erfordern keinerlei Programmierkenntnisse. Doch camos Develop kann noch mehr: Innerhalb des gleichen Tools kann die bestehende Funktionalität der CPQ-Lösung angepasst und funktional erweitert werden. camos Develop bietet dafür eine eigene vollständig integrierte High-Level-Programmiersprache, die dafür optimiert ist, mit einer konkurrenzlosen Effizienz Erweiterungen der Konfigurationsanwendungen zu programmieren. Deren Leistungsfähigkeit wird schon dadurch belegt, dass alle bei camos entwickelten Produkte, auch camos Develop selbst, mit camos Develop programmiert werden.

Ist eine Modellierung abgeschlossen und freigegeben, steht die neue Produktwissensbasis inklusive einer Benutzeroberfläche im Corporate Design für alle definierten Endgeräte und das passende Angebotslayout in der CPQ-Lösung für den Vertrieb zur Verfügung. Alle Releases werden in camos Develop übersichtlich verwaltet. Das Projekt- und Versionsmanagement von Wissensbasen ist direkt integriert. Alle Änderungen innerhalb einer Wissensbasis werden in einem Ticketsystem dokumentiert und bilden so die Grundlage für eine langfristige Wartung und Weiterentwicklung der Wissensbasen.

camos Develop im Überblick

  • Aufbau und Pflege von Produktmodellen in einer objektorientieren Modellierungsumgebung ohne Programmierkenntnisse
  • Beschreibung der Produkte mittels Klassen, Merkmalen und Komponenten
  • Beschreibung des Produktwissens mittels Constraints, Regeln und Entscheidungstabellen
  • Effiziente Gestaltung von Benutzeroberflächen mit dem UI-Designer für unterschiedliche Zielgruppen (z.B. Tablet- und Desktop-User)
  • Anpassung und Erweiterung der camos CPQ-Lösung und deren Schnittstellen durch prozedurale Programmierung
  • Integriertes Testsystem und Unit Tests
  • Integriertes Ticketsystem

Rufen Sie uns an

Sie erreichen uns unter
+49 (0)711 / 7 80 66-0. Natürlich melden wir uns auch gerne bei Ihnen.

Zum Rückrufwunsch

Schreiben Sie uns

Über unser Kontaktformular können Sie uns ganz bequem Ihre Fragen senden. Wir melden uns schnellstmöglich mit Antworten bei Ihnen.

Zum Kontaktformular

Bleiben Sie informiert

Mit unserem camos-Trendletter bleiben Sie immer auf dem neusten Stand. Melden Sie sich direkt an.

Trendletter abonnieren